J. Römer KG
Hugenottisches Wein- und
Likörhaus seit 1838
Hafenplatz 15, 34385 Bad Karlshafen
Tel: 05672 - 331 | Email

Öffnungszeiten
Fr,Sa,So 15 – 18 Uhr, dazu nach individueller Vereinbarung sowie der Saison angepasst und auf Wunsch abends für Gruppen

Wanderungen mit Dorothe Römer
(fast) täglich rund um Bad Karlshafen
Weitere Infos

Während der Hafen-Baustelle ist das Weinhaus nur nach Terminvereinbarung geöffnet.

15. Juni 2018
Neue Göttinger Gruppe - Satire pur
weiter lesen

Bardic
Bardic (beim Hugenottenfest 2010)

Jean Pacalet
Jean Pacalet

Barbara Thalheim
Barbara Thalheim

Weinhaus Römer - Bad Karlshafen - Weinmuseum
Weinmuseum

Iontach - Irish Folk
Iontach

Weinhaus Römer - Bad Karlshafen - Weinmuseum
Weinmuseum

Bernhard Lassahn
Bernhard Lassahn

Weinhaus Römer - Bad Karlshafen - Weinmuseum
Weinmuseum

Kleinkunstbühne & weitere Veranstaltungen

Im Weinhaus Römer in Bad Karlshafen kann man viel erleben:
Kleinkunstabende und Kabarett in mit Liederjan, Alan Taylor, Barbara Thalheim, Joana, den MelanKomikern, Kerstin Blodig, Manfred Hausin und vielen mehr, Bildermarkt am 1.-Mai-Wochende, Weinzelte zur Weserbeleuchtung Ende Juni, zum Marktschreierwettbewerb Mitte August und zur Langen Nacht der Poesie, Weihnachtsmarkt der Vereine am ersten Adventswochenende, Künstlertagung der Compagnie Poesie in der zweiten Januarhälfte, große und kleine Weinproben im Römer und ausgewählten Orten, geführte Wanderungen und vieles mehr.

Archiv und Presseberichte
Programm 2012 zum Download (PDF)



Zu den Kleinkunstabenden wird Anmeldung empfohlen. Tel.: 05672 - 2081

20.-22 Januar 2012Jahrestagung Compagnie Poesie
Lange Nacht der Poesie

[nach oben]
Am 20. Januar 2012 ab 19.00 Uhr geht öffentlich der "Vorhang auf" in der Marie-Durand-Schule, Carlstraße, Bad Karlshafen. Karten für die Veranstaltung können im Weinhaus reserviert werden.
Weitere Informationen | Homepage
27. Januar 2012Anne Klinge
Anne Klinge

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Poetisches Theater mit Hand und Fuß....
"Anne Klinges Körperbeherrschung, ihr Charme und ihr Können sowie die überraschende Idee, mit den Füßen zu spielen, brachte das Publikum buchstäblich zum Toben..." (Süddeutsche Zeitung)

Faszination pur: buchstäblich mit Händen und Füßen - aber eben auch nur mit ihnen - bietet Anne Klinge dem Publikum ein außergewöhnliches Theatererlebnis. Da putzt und schminkt sich die Chansonette heraus, verliebt sich ein Paar mit augenzwinkernd-tragischem Ende, ein Hausmeister tanzt mit dem Schrubber Tango und verspeist anschließend formvollendet eine Fliege. Und wenn dann noch die Fußhausfrau einen Strip aufs Parkett legt, liegen ihr endgültig die Zuschauer zu Füßen. Eine Kompaktfassung von Gounod’s "Dr. F(a)ustus" endet ausnahmsweise glücklich und ist ein ungewöhnliches Opernhighlight. Man mag kaum glauben, wieviel Mimik und schauspielerisches Talent Füße an den Tag legen können...

"Wer glaubt, schon alles gesehen zu haben, was Kleinkunst zu bieten hat, der hat dieses Fußtheater noch nicht gesehen." (SZ) Homepage
10. Februar 2012MelanKomiker - Liederkabarett
MelanKomiker - Liederkabarett

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

"LUSTige-Objekte!"
Der Mann als Lust-Objekt macht sich oft lächerlich. Die Leipziger Lieder-Kabarettisten "Die (anderen) MelanKomiker" aber machen sich eher lustig. Über die Gier, die sie tagtäglich in den Augen der Frauen aufblitzen zu sehen vermeinen, wenn diese ihren Liedern lauschen. Über die Blicke all der anderen Männer, die nur eines ausdrücken: Neid. Und zu guter Letzt: über sich selbst. Darüber prahlt, singt, reimt und säuselt der Melankomiker Jürgen Denkewitz diesmal mit Norman Daßler, wobei Letzterer an Gitarre und Akkordeon zaubert, während Ersterer sein Instrument halt mitbringen darf.
Homepage
24. Februar 2012Liederjan
Liederjan

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Anlegen oder Ablegen, das ist hier die Frage
In diesem Fall ist die Antwort eindeutig: Anlegen! Der Liederjan Musikdampfer legt an im Hafen von Karl bei den Römers. Und zu Zeiten, da viele sich fragen bei welcher Anlage denn überhaupt noch Prozente zu holen sind rufen wir : Gehet hin und legt an in geistigen Getränken! Da gibt es zwar nur Promille, dafür ist die Sache aber wesentlich vergnüglicher. Zumal wenn die Liederjans aufspielen. Seit mehr als dreieinhalb Jahrzehnten sind sie Garanten für beste Unterhaltung. Ihre Lieder sind voll hintergründigem Humor - vorgetragen mit dreifacher Stimmgewalt und exquisiter Begleitung durch unzählige Instrumente. Von Tuba und Teufelsgeige, über Saxophon und Singende Säge zu Bouzouki (für Euch, liebe Griechen) und Banjo. Und da heißt es dann: Ablegen! Nämlich die Sorgen des Alltags. Wie es mal ein Kritiker formulierte: Nach einem Konzert mit Liederjan hat man das Gefühl, einen schönen Abend mit Freunden verbracht zu haben. Und das ist ja nicht wenig in diesen Zeiten. Homepage
2. März 2012Jens Kommnick
Jens Kommnick

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Jens Kommnick ist Musiker, Arrangeur, Komponist, Produzent sowie freier Fach-Autor und spielt seit knapp 35 Jahren akustische Gitarre. Er gilt als führender Vertreter des Celtic Fingerstyle, der es zudem versteht, auch andere Einflüsse aus Klassik, Jazz und Rock in seine filigranen Gitarrenklänge einfließen zu lassen.
Bericht HNA | Homepage
9. März 2012Dorothe Römer Lesung "Ein fröhlich Gemüt und edler Wein"
Weinprobe

[nach oben]
Forum Jacob Pins, Höxter B: 19.30h

Mit den Hugenotten kam auch der Wein nach Bad Karlshafen. Dorothé Römer, Weinhändlerin mit Hugenottenblut, liest aus ihrem Buch "Ein fröhlich Gemüt und edler Wein". Die Familiengeschichte führte aus einem Weingut in den Cevennen in die neugegründete Barockstadt an der Weser. Geschichtliches wird mit humorvollen, frechen und kritischen Geschichten aus Vergangenheit und Gegenwart verbunden.
Pressetext | Verlagsflyer zum Buch (PDF)
11. März 2012Ostermarkt und Frühjahrsausstellung
Weinausschank

[nach oben]
Carolinum, Bad Karlshafen, Mündenerstraße (Nähe Wesertherme) ab 11.00 Uhr

Kleine Verkostung frühlingshafter Weine und Liköre am Stand des Weinhauses Römer.
16. März 2012Paul Joses und Stephan Kiesling
Paul Joses und Stephan Kiesling

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Seit 1998 treten Paul und Stephan als Duo auf. Mit Stephan Kießling hat Paul Joses den passenden Mitmusiker und Freund gefunden. Durch sein einfühlsames und dynamisches Spiel auf Gitarren allermöglichen Bauart (akustisch, elektrisch und auch Dobro) und seiner zweiten Gesangsstimme werden die Songs sowohl musikalisch untermalt als auch solistisch akzentuiert. Live sind sie immer wieder ein Erlebnis. Neben der beeindruckenden musikalischen Darbietung der beiden Musiker, versteht es Paul ausserdem, im Konzert immer wieder, das Publikum durch "Erzählen" der Story der Lieder und sein zum Teil recht aussergewöhnliches Entertainment in seinen Bann zu ziehen. Homepage
21. März 2012Ian Melrose statt Huldrelokkk!
Huldrelokkk

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

In seinem Soloprogramm spielt Ian Melrose Stücke von den von seiner solo CD "Around the Corner in 80 Minutes" (Acoustic Music Records), auf der er viele weltmusikalische Einflüsse aus seiner Wahlheimat Berlin verarbeitet. Nicht nur die atemberaubende Fingerfertigkeit zieht das Publikum in seinen Bann, sondern auch die sympathische Stimme und eine gute Portion britischen Humors. In seinen Gitarrenkompositionen hört man den starken Bezug zu seinen “Celtic roots”. Elemente irischer Tänze und schottischer Balladen mischen sich mit südamerikanischen Rhythmen und jazzigen Harmonien.

Das für den 21. März 2012 angekündigte Konzert des panscandinavischen Frauentrios Huldrelokkk wird nachgeholt, sobald die Erkrankung der leitenden Musikerin überwunden ist.
Weitere Informationen | Homepage
24. März 2012Dorothe Römer Lesung "Ein fröhlich Gemüt und edler Wein"
Weinprobe

[nach oben]
Dorfgemeinschaftshaus Mariendorf. B: 19:00h

Mit den Hugenotten kam auch der Wein nach Bad Karlshafen. Dorothé Römer, Weinhändlerin mit Hugenottenblut, liest aus ihrem Buch "Ein fröhlich Gemüt und edler Wein". Die Familiengeschichte führte aus einem Weingut in den Cevennen in die neugegründete Barockstadt an der Weser. Geschichtliches wird mit humorvollen, frechen und kritischen Geschichten aus Vergangenheit und Gegenwart verbunden. Verlagsflyer zum Buch (PDF)
13. April 2012Manfred Hausin "Liebe für immer"
Manfred Hausin

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Pünktlich zum 60. Geburtstag erklingt die Stimme Niedersachsens wieder, von Altersgebrechen keine Spur. Witzig, charmant und zuweilen melancholisch, kommen die 111 schönsten und frechsten Liebesgedichte daher. In jedem einzelnen ist die typische hausinsche Ironie, sein unverwechselbarer Realitätssinn und sein kritischer Blick auf die Welt zu spüren. Hausin, ein Jongleur der Worte, findet Pointen, die alles auf den Kopf stellen, die hinterfragen und treffsicher sind. Da kommen einem Aha-Erlebnisse, Schmunzeln und Kopfschütteln unter, da findet man Satire, Scherz und (Herz-)Schmerz und auf einmal sich selbst zwischen den Zeilen wieder. Homepage
27. April 2012Kai Degenhardt
Kai Degenhardt

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Kai Degenhardt zählt seine Musik zu dem Genre, das die Anglo-Amerikaner "Singer-Songwriter" nennen und das bei uns unter "Liedermacherei" läuft. Natürlich macht er politische Lieder, was auch sonst. Er schreibt und singt von sich und Gott und der Welt und wie das alles zusammenhängt. Im landläufigen TV-Talk-Sinne aber ist seine Musik absolut unpolitisch: Weder die Steuerreform noch die PKW-Autobahnmaut werden von ihm auch nur im Ansatz textlich oder musikalisch behandelt. Stilistisch bedient er sich aus dem musikalischen Material der zeitgenössischen U-Musik; von Folk bis "Beats & Clongs". Mit seinem Vater Franz Josef Degenhardt arbeitet er viele Jahre als Arrangeur und Gitarrist zusammen und hat von 1987 an auf sämtlichen seiner Alben und diversen Tourneen mitgewirkt.
Homepage
28.-29. April 2012Bildermarkt und Frühjahresweinprobe
Bildermarkt in Bad Karlshafen

[nach oben]
Am Hafen, jeweils ab 11 Uhr

Seit mehr als 10 Jahren findet inzwischen der Bildermarkt im Frühling vor und im Weinhaus Römer statt. Zahlreiche Künstler und Kreative zeigen plein air ihre Werke, diskutieren und arbeiten gemeinsam. Unter Palmen genießen die Gäste das Montmartre-Gefühl in Hessens nördlichster und zugleich französischster Stadt. Ein Gläschen Frühlingswein, Liedermacher Kai Degenhardt (am Freitag, 19.30 Uhr), eine Boulepartie und Live-Musik der Pete Alderton-Band (am Sonntag ab 14.00 Uhr) lassen den Winter endgültig vergessen. Unter den teilnehmenden Künstler ist dieses Jahr erstmals, der als Briefmacker bekannte Bestseller-Autor und TV-Satiriker Winfried Bornemann. Samstag und Sonntag ist der Bischoffinger Winzer- und Kellermeister Bert Rieflin vor Ort.

Am Bildermarkt nehmen folgende Künstler teil: Wilhelm Georg (Liebenau), Klaus Vondermühl (Hofgeismar), Christine Rudolph (Espenau), Inge Bogner (Kassel), Diethardt Rindermann (Trendelburg), Rolf Steiner (Deisel) und Briefmacker und Maler Winfried Bornemann! Am Sonntag Kleinkunst mit der Pete Alderton Band.
5. + 6. Mai 2012Eröffnungswanderung auf dem Hugenotten- und Waldenserpfad
Wanderer

[nach oben]
Etappe Gottstreu - Gewissenruh - Bad Karlshafen

Flyer
11. Mai 2012Aver Liekers
Aver Liekers

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

AVER LIEKERS sind: Walter Peetz, Manfred Jaspers, Brigitte Borchers und Peter Boll - geballte Musikalität und reiche Bühnen- und Lebenserfahrung. In unserem aktuellen Programm zeigen wir ein Kaleidoskop aus neuen und gebrauchten Liedern aus Norddeutschland, alten und jungen Dichtungen in neuer Vertonung und eigenen Stücken - in Szene gesetzt mit viel Spielfreude und musikalischer Präsenz. Homepage
20. Mai 2012Dorothe Römer Lesung "Eine neue Heimat für den Wein"
Weinprobe

[nach oben]
Landmuseum Wülmersen, 34388 Trendelburg B: 18.00h

Mit den Hugenotten kam auch der Wein nach Bad Karlshafen. Dorothé Römer, Weinhändlerin mit Hugenottenblut, liest aus ihrem Buch "Ein fröhlich Gemüt und edler Wein". Die Familiengeschichte führte aus einem Weingut in den Cevennen in die neugegründete Barockstadt an der Weser. Geschichtliches wird mit humorvollen, frechen und kritischen Geschichten aus Vergangenheit und Gegenwart verbunden. Kostenbeitrag 5 € Verlagsflyer zum Buch (PDF)
25. Mai 2012Christian Haase - Deutsch-Rock
Christian Haase - Deutsch-Rock

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Hartnäckig nennt er sich Liedermacher. Trotz dieser scheinbar staubverkrusteten Bezeichnung ist Christian Haase keiner, der den Zeigefinger in die Höhe hebt. Seine Lieder belehren nicht. Sie zeigen auf und machen sich breit; vorgetragen mit einer ursympathischen Nonchalanz. Er versteht sich als Unterhalter. Aber Unterhaltungsmusik macht er nicht. Er bringt sein Publikum zum Lachen und ist kein Comedian. Er ist kein Weltschmerzsänger, bringt aber doch zum Nachdenken. Haase ist Geschichtenerzähler. Homepage
08. Juni 2012Dag Westling
Dag Westling

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Dag Westling ist ein sehr bekannter Sänger und Instrumentalist der Bands Quilty und Eitre, die seit vielen Jahren zur ersten Riege irisch traditioneller Musik in Schweden gehören. Ihre Konzerte und CDs werden in internationalen Musikmagazinen hochgelobt. Dag ist aber auch solistisch mit Gitarre, Banjo, Tin Whistle und Gesang unterwegs. Sein Einfühlungsvermögen in irische Musik beschert den Zuhörern vielseitige Ausdruckskraft, emotionalen Gesang und instrumentale Virtuosität. Homepage
21. Juni 2012Timon Hoffmann
Timon Hoffmann

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Beeinflusst durch Größen wie Ulrich Roski, Werner Lämmerhirt und Hannes Wader hat er sein eigenes Liedermacherprogramm entwickelt: Lachen ist garantiert und Nachdenken garantiert nicht verboten, denn Timon hat die Gabe, das Komische im Alltäglichen zu erkennen und pointiert zu beschreiben. Mit Wortwitz, geschulter Stimme und virtuosem Gitarrenspiel widmet er sich Themen von A wie Alkohol bis Z wie Zölibat. Kurzum – er stellt sich unerschrocken den ernsthaften Fragen des Lebens und gibt Antworten auf Fragen, die bisher noch keiner gestellt hat. Homepage
24. Juni 2012325 Jahr-Feier des Hugenottendorfes Mariendorf
Weinprobe

[nach oben]
bei Immenhausen

Das Hugenottische Wein- und Likörhaus präsentiert sich auf dem stehenden Festzug.
24. Juni 2012"Fète de la musique"
Weinprobe

[nach oben]
Französischer Abend in der Domäne Trendelburg

u.a. französische Weine vom Weinhaus Römer und kleine "Geschichten aus dem Schnapskästchen" von Dorothe Römer. Voranmeldung unter: 05675-725905
13. JuliSpielraum-Theater - Theater am Märchenlandweg
Gebrüder Grimm

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Die erotischen Märchen und die Märchen von der Liebe von und mit Jacob und Wilhelm Grimm - Wilhelm Grimm hat tunlichst darauf geachtet, alle erotischen Anspielungen aus den Märchen herauszustreichen, aber heute Abend gibt es die noch nicht bearbeiteten Märchen aus der Erstausgabe und einige Märchen, die es nicht geschafft haben in die Erstausgabe zu kommen, garniert mit Originalzitaten der berühmten Brüder zum Thema Liebe und Frauen - und das war nicht ihre Stärke. Homepage
20. Juli 2012Lange Nacht der Poesie
Lange Nacht der Poesie

[nach oben]
Kursaal der Stadt Bad Karlshafen, B: 19.30h

Das vierstündige Programm garantiert Unterhaltung vom Feinsten und bietet ein Feuerwerk an Witz und Wahnsinn. Das künstlerische Spektrum erstreckt sich dabei von purer Poesie über Satire und Kabarett bis hin zu hervorragender Musik.

mit: The Athenians - Die Legende - Griechische Popularmusik
Duo Hin & Weg - Musikkabarett
Wolfgang Grieger & Die High Nees - Musik Comedy
Michael Augustin - Miniatourist
Imme Koch - Dichterin
Schnaps im Silbersee - Liedermachering
Manfred Hausin - Erzpoet & Eulenspiegel
Klaus Weiland - als "Überraschungsgast"
Vorverkauf: 16,00 €, Abendkasse: 18,00 €
Kur – und Touristik-Information, Hafenplatz 8 (Rathaus),
34385 Bad Karlshafen, Tel. 05672/9999-23 – Fax 9999-25
24. August 2012Klaus Irmscher - "Kurschattenkabinett"
Klaus Irmscher

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Mit Witz und Poesie verzaubert der Möllner Liedermacher Klaus Irmscher sein Publikum. Im Weinhaus Römer lädt er zur Tagung des Kurschattenkabinettes ein. Singend erzählt er Geschichten, mal schräge, mal gefühlvoll, immer unterhaltsam und mit ohrwurmverdächtigen Melodien. Klaus Irmscher erzählt mit viel Augenzwinkern; er singt auf Hochdeutsch, Plattdeutsch, Sächsisch; mit voluminöser Stimme, schauspielerischem Ausdruck und versiertem Gitarren- und Mandolaspiel. Musikalisch schöpft er aus vielen Quellen: Folk, Blues, Salsa, Rap - immer passend zur jeweiligen Geschichte.
Weitere Informationen | Homepage
8. September 2012McKinley Black
Mckinley Black

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Mckinley Black ist eine charismatische und dynamische Künstlerin der internationalen Acoustic Music Scene. Seit die Amerikanerin vor etlichen Jahren nach Berlin kam und blieb, hat sie die hiesige Livekultur maßgeblich beeinflusst und sich als Singer-Songwriterin einen Namen gemacht. Mckinley Black schafft es, Einflüsse von Rock, Blues, Soul und Country zu einem einzigartigen Stil zu vereinen. Die Amerikanerin begeistert ihre Fans, wie auch die Musikkritik mit ihrer eindrucksvollen Stimme und versiertem Gitarrenspiel. Eine authentische Künstlerin, die ihr Publikum weltweit inspiriert. Homepage
21. September 2012Üze Oldenburg und Kurt Wünsch - "Wie das Leben so spielt"
Üze Oldenburg und Kurt Wünsch

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Ein musikalisch-literarischer Abend mit Schriftsteller und Straßensänger
Kurt Wünsch lebt in Halle (Saale). Er studierte Mathematik, schrieb Jugendbücher, Sachbücher und zuletzt den Roman "Ich bin doch nicht verrückt Frau Doktor". Besonders bekannt sind seine skurrilen, immer satirischen Geschichten.

Üze Oldenburg lebt heute in Flensburg, war 14 Jahre freier Straßensänger, war meistens auch handwerklich tätig (baute Drehleiern, restaurierte alte Häuser und Schiffe), hat in kulturellen und politischen Initiativen gearbeitet, seit seinem 16. Lebensjahr immer nebenbei und hauptberuflich Musik gemacht ( Mit voller Spielmannswucht) und hat, solang er eigenständig denken kann, nicht aufgehört zu fragen... Homepage
30. September 2012Dorothe Römer Lesung "Ein fröhlich Gemüt und edler Wein"
Weinprobe

[nach oben]
Synagoge in Wetter (bei Marburg)

Mit den Hugenotten kam auch der Wein nach Bad Karlshafen. Dorothé Römer, Weinhändlerin mit Hugenottenblut, liest aus ihrem Buch "Ein fröhlich Gemüt und edler Wein". Die Familiengeschichte führte aus einem Weingut in den Cevennen in die neugegründete Barockstadt an der Weser. Geschichtliches wird mit humorvollen, frechen und kritischen Geschichten aus Vergangenheit und Gegenwart verbunden. Verlagsflyer zum Buch (PDF)
5. Oktober"Der Black"
Der Black

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Lothar "Black" Lechleiter machte seit 1961/62 in verschiedenen Gruppen Folkloremusik und traf im Herbst 1965 auf Schobert. Beide verstanden sich auf Anhieb und gründeten noch im Herbst 1965 das Duo "Schobert & Black". Im Jahre 1985 beschlossen beide, zukünftig künstlerisch getrennte Wege zu gehen. Black zieht es auch heute noch auf die Bühne. "Lange hat der Black gezögert, jetzt ist er wieder da - und solo noch genauso präsent wie damals im Duo. Überwiegend Pit Klein hat ihm für die neuen Aufnahmen viele typische Texte auf den Leib geschrieben, der Black hat die Musik dazu gemacht und überzeigt natürlich auch an der Gitarre wie einst. Man erkennt ihn sofort wieder, und wenn auch gelegentlich etwas mehr Ernst und Politik in die Lieder eingezogen ist, bleiben doch der Humor und der satirische Biß." (aus: "Musenblätter" Chanson, Musik der Welt, Artikel von Frank Becker) Homepage
12. Oktober 2012Iontach
Liederjan

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

"Iontach" ist irisch und heißt "wunderbar / hervorragend" und bisweilen auch "eigenartig / merkwürdig". Heimische und internationale Pressestimmen beschreiben die konzertante Musik der deutsch-irischen Formation jedoch eindeutig im erst genannten Sinne. Die Band besteht aus den drei renommierten Musikerpersönlichkeiten Siobhán Kennedy, Angelika Berns und Jens Kommnick, die sich vor sieben Jahren zu einem Trio zusammengetan haben.
Weitere Informationen | Homepage
19. Oktober 2012Pete Alderton
Pete Alderton

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Blues at its best! Erleben Sie eine Reise durch das Mississippi Delta. Ein Blues-Quartett der Extraklasse begleitet Sie mit alten Melodien im neuen Gewand und vielseitigen Eigenkompositionen. Das Konzept des in Paderborn lebenden Briten Pete Alderton beinhaltet neben Singer-Songwriting, Blues- und Jazz-inspirierten Eigenkompositionen auch Hommagen an Robert Johnson und Willie Dixon. Bilder von Baumwollfeldern in Mississippi oder die Atmosphäre schummriger Clubs in Chicago tauchen auf. Eine markante Stimme, viel Gefühl und vor allem gut interpretierte Musik werden das Publikum immer wieder ins Blues-Delta abtreiben lassen. Homepage
27. Oktober 2012Allan Taylor
Allan Taylor

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Seine Stimme erzeugt eine Gänsehaut...Allan Taylors Lieder sind mystisch, melancholisch und besitzen sehr viel Atmosphäre. Es ist einer der großen englischen Songwriter, dessen Lieder von Künstlern wie Alex Campbell, Hannes Wader, Faiport Convention oder Nana Mouskouri gesungen wurden. (Udo Hinz in der Zeitschrift "Akustik Gitarre", März 2004) Homepage
2. November 2012Paul O'Brien
Paul O'Brien

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Paul O'Brien ist ein Sänger, Songwriter und Instrumentalist mit der Gabe, direkt den emotionalen Kern seiner gesungenen Geschichten zur Sprache zu bringen und seine Zuhörer einzubeziehen. Als katholischer Ire wuchs er in England auf und verbrachte seine ersten zwanzig Musikerjahre damit, traditionelle irische Musik in Pubs, Folkclubs und auf Festivals zu spielen. 2004 wechselte er nach Kanada und begann dort, eigene Songs zu schreiben. "Er ist ein Zuhörer, der wahre Geschichten in die Sprache der Musik verwandelt", sagte Mike Scott (Ashby Folk Festival, UK) über ihn.
Weitere Information (PDF) | Homepage
5. November 2012Huldrelokkk
Huldrelokkk

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Huldrelokkk - the wood nymph's beckoning call. Das Frauentrio (Kerstin Blodig, Mia G Ådin und Liv Vester Larsen) spielt akustische Folkmusik der drei skandinavischen Länder Norwegen, Schweden und Dänemark. Drei engelsgleiche Stimmen vereint mit zwei virtuosen Geigen und rhythmischem Gitarrengroove zelebrierten 2009 erstmalig ein Konzert in Berlin vor einem enthusiastischem Publikum. 2010 there folgten Konzerte und Festivalauftritte in den Nordländern und Deutschland. Ihre hochgelobte Debüt CD "Trolldans" erschien im Oktober 2011. Homepage
16. November 2012Achim Amme - Rotkäppchen & Co.
Achim Amme

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Märchen für Erwachsene: Der Hamburger Autor, Schauspieler und Ringelnatz-Preisträger Achim Amme liest bekannte und weniger bekannte Märchen der Brüder Grimm, sowie neuere Fassungen von "Rotkäppchen", "Rumpelstilzchen" u.a., aufgeschrieben von Autoren wie Janosch, James Thurber, Franz Hohler, Thaddäus Troll, Joachim Ringelnatz und Achim Amme selbst.

Isenhagener Kreisblatt: "Amme (erntete) stürmische Lachsalven und ebensolchen Applaus… Da blieb kein Auge trocken… Die von spürbarer Erheiterung gezeichneten Zuhörer dankten dem Rezitator für sein perfekt abgestimmtes Programm und erzählerisches Können mit märchenhaft langem Beifall." Homepage
23. November 2012Robert Carl Blank - Pop-Rock
Robert Carl Blank - Pop-Rock

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Robert Carl Blank macht das, was er am meisten liebt - Musik! Seit mehr als 10 Jahren ist er mit seiner Gitarre unterwegs in der ganzen Welt, schreibt seine eigenen Songs und spielt Konzert um Konzert. Zwischen wunderschönen Rock-, Pop- und Folk-Melodien, eingängigen Refrains und dann wieder treibenden Rhythmen hat Robert seinen eigenständigen Sound, seine eigene Sprache gefunden. Folker Rezenzison | Homepage
30. November 2012Urban Swing Workers - Swingglöckchen
Urband Swing Workers

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Mit "Swing, Glöckchen!" präsentieren die Städtischen Swingarbeiter ein Weihnachtsprogramm und eine CD der besonderen Art. So vielfältig, wie das Fest der Liebe auf dieser Erde gefeiert wird, so vielfältig erklingen die Lieder der drei Musiker, die in überraschenden Arrangements alte Traditionen frisch aufpolieren. Fröhliche Weihnacht als Salsa, Ihr Kinderlein kommet als ChaCha, das Swing-Glöckchen und noch viele Überraschungen mehr bereichern die Vorweihnachtszeit mit einer gelassenen Unbekümmertheit. Natürlich dürfen die amerikanischen Weihnachtsklassiker nicht fehlen, und so geleitet Sie Rudolph, the red nosed reindeer durch das Winter Wonderland zur White Christmas. Frohe Weihnachten! Homepage
9. Dezember 2012Liederjan
Liederjan

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

GESCHENKT - Liederjans Weihnachtsspezial

Auch in ihrem 36sten Jahr toben die drei Liederjans, in Persona Jörg Ermisch, Hanne Balzer und Michael Lempelius, unverdrossen auf allen Kleinkunst- und Kabarettbühnen mit ungebremstem Schwung herum. Zwischen ihrem fast schon legendären Instrumentarium, das es mit jeder mittleren Musikalienhandlung aufnehmen kann, jonglieren sie mit Worten, sattem dreistimmigem Gesang und versprühen Funken die die Menschen im Publikum direkt erreichen. Wenn Liederjan Weihnachten feiert - auf der Bühne natürlich - sollte man immer auf Überraschungen gefasst sein.

Es gibt neue Erkenntnisse von Melchior, Balthasar und dem anderen Kasper und es wird von einer festlichen Randale im Senioren-Silo berichtet. Dazu kommen Ratschläge für den Festtagsschmaus, für das rationelle Absingen der Pflicht-Lieder (dann ist ja schneller Bescherung) und brandaktuelle Einkaufstipps. Z.B. der Tipp in kleine silberne Scheiben zu investieren, denn: Frohlocket! Liederjan hat eine neue Weihnachts CD im Gepäck! Und so präsentiert sich das Programm in neuem Glanz (auch wenn früher mehr Lametta war). Aber natürlich ist neben all dem Spaß auch ein bisschen was fürs Herz dabei. Es ist eben fast wie - äh - Weihnachten? Genau! Homepage
19. Dezember 2012Programm 51-12 (Achtung: Mittwoch!)
Dorothe Römer

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Kleinkunst-Ratatouille aus Musik, Bildern & Anekdoten mit Dorothe Römer, D&A Rindermann, Blues Juice, Stimmbänd und Nicola Uphoff-Watschong (Spirited Ireland)

Bad Karlshafen 2018 © J. Römer KG, Hugenottisches Wein- und Likörhaus seit 1838      Sitemap | Weinhaus auf Google+ | | Rechtliches | Seitenanfang