J. Römer KG
Hugenottisches Wein- und
Likörhaus seit 1838
Hafenplatz 15, 34385 Bad Karlshafen
Tel: 05672 - 331 | Email

Öffnungszeiten
Fr,Sa,So 15 – 18 Uhr, dazu nach individueller Vereinbarung sowie der Saison angepasst und auf Wunsch abends für Gruppen

Wanderungen mit Dorothe Römer
(fast) täglich rund um Bad Karlshafen
Weitere Infos

Während der Hafen-Baustelle ist das Weinhaus nur nach Terminvereinbarung geöffnet.

15. Juni 2018
Neue Göttinger Gruppe - Satire pur
weiter lesen

Bildermarkt 2014
Bildermarkt 2014

Mandolinenorchester Herkules-Ensemble Bildermarkt 2014
Mandolinenorchester Herkules-Ensemble beim Bildermarkt 2014

Margot Hainzl / Jens Großmann
Margot Hainzl / Jens Großmann

Bardic
Bardic (beim Hugenottenfest 2010)

Jean Pacalet
Jean Pacalet

Barbara Thalheim
Barbara Thalheim

Weinhaus Römer - Bad Karlshafen - Weinmuseum
Weinmuseum

Iontach - Irish Folk
Iontach

Weinhaus Römer - Bad Karlshafen - Weinmuseum
Weinmuseum

Bernhard Lassahn
Bernhard Lassahn

Weinhaus Römer - Bad Karlshafen - Weinmuseum
Weinmuseum

Kleinkunstbühne & weitere Veranstaltungen

Im Weinhaus Römer in Bad Karlshafen kann man viel erleben:
Kleinkunstabende und Kabarett mit Liederjan, Alan Taylor, Jens Kommnick, Stellmäcke, den MelanKomikern, Martin Hutchinson, Thomas Loefke, John Vaughan und vielen mehr, Bildermarkt am 1.-Mai-Wochende, Weinzelte zur Weserbeleuchtung Ende Juni, zum Marktschreierwettbewerb Mitte August und zur Langen Nacht der Poesie, Weihnachtsmarkt der Vereine am ersten Adventswochenende, Künstlertagung der Compagnie Poesie in der zweiten Januarhälfte, große und kleine Weinproben im Römer und ausgewählten Orten, geführte Wanderungen und vieles mehr.

Archiv und Presseberichte



Zu den Kleinkunstabenden wird Anmeldung empfohlen. Tel.: 05672 - 2081 oder pinot@weinhandlung-roemer.de

16.-18. Januar 2015Jahrestagung - 10 Jahre Compagnie Poesie in Bad Karlshafen
Lange Nacht der Poesie

[nach oben]
Die Compagnie Poesie ist ein Zusammenschluß von über hundert Musikern, Autoren, Kabarettisten und Artisten. Zu ihr gehören zahlreiche namhafte Künstler wie Hannes Wader, Black, Joana, Liederjan, Peter Mim und Barbara Thalheim. Sei nunmehr zehn Jahren trifft sich die Gruppe am dritten Januar-Wochenende in Bad Karlshafen an der Weser im Hugenottischen Weinhaus J. Römer zu ihrer Jahrestagung. Bereits neun Mal konnte die Öffentlichkeit bei dieser Veranstaltung einen Abend lang Einblick in die Arbeit der Künstler nehmen und Kostproben aus der Langen Nacht der Poesie hören und sehen.

Mit dem rollenden Kleinkunstfestival "Lange Nacht der Poesie" ist die Compagnie Poesie unter der Leitung ihres Gründers, des Schriftstellers Manfred Hausin, seit dreißig Jahren bundesweit unterwegs. In Bad Karlshafen wird die "Lange Nacht der Poesie" am Freitag, den 3. Juli 2015 inzwischen zum 13. Mal stattfinden.

Der Musikverlag Stockfisch Records hat die Compagnie Poesie und die Bad Karlshafener Jahrestagung seit 2010 mit Kameras begleitet. Aus dem umfangreichen Filmmaterial ist jetzt ein Dokumentarfilm entstanden, der am Freitag, den 16. Januar 2015 im Landgrafensaal des Rathauses den Künstlern, geladenen Gästen und der Presse vorgestellt wird. Unter der Regie von Manfred Hausin zeigt der Film mit Darbietungen, Interviews und Statements die Internationalität und das hohe Niveau der angesehen Künstlergruppe. Die Compagnie Poesie und die Sponsoren werden aus Anlaß der Premiere vom Bürgermeister der Stadt Bad Karlshafen, Ullrich Otto zu einem Empfang geladen.
Eine öffentliche Premiere des Dokumentarfilms "Der Erzpoet | Die Compagnie | Die Lange Nacht der Poesie" ist zu einem späteren Zeitpunkt geplant.
21. Januar 2015Hugenottenkind - Lesung mit Dorothe Römer
Dorothe Römer

[nach oben]
Café des Carolinums, B: 19.00h

Vor über 300 Jahren flohen hunderttausende evangelische Christen vor dem intoleranten Regime des französischen Sonnenkönigs. Besonders protestantische Fürstentümer in Deutschland freuten sich über diese hochgebildeten Einwanderer. Sie beeinflussten maßgeblich die deutsche Kultur und Sprache. Dorothe Römer, selbst ein Hugenottenkind, berichtet auf unterhaltsame Weise von den Spuren der Hugenotten und Waldenser, in Deutschland. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Hugenottenstadt Bad Karlshafen und das Weserbergland gelegt.

Anmeldung an der Rezeption bis 11.00 h. T. 0 56 72 – 1810
(5,-/P, Ermäßigung mit Kurkarte)
29. Januar 2015Märchenlesung mit Dorothe Römer
Gebrüder Grimm

[nach oben]
Carolinum-Café, B: 19h

Frau Römer liest aus der Urfassung der Grimm’schen Märchen Geschichten von Hurleburlebutz, Hans Dumm, Falada und vielen mehr.

Anmeldung an der Rezeption bis 11.00 h. T. 0 56 72 – 1810
(5,-/P, Ermäßigung mit Kurkarte)
6. Februar 2015Liederjan
Liederjan

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Was machen die drei eigentlich? Ist es Folk, Chanson, Kabarett, Comedy oder Dummtüch? Es ist ein bißchen von allem, vor allem aber typisch – Liederjan. Die drei haben ihr eigenes Genre erfunden. Mit Dutzenden Instrumenten von Tuba und Akkordeon über Bouzouki und Mandoline bis zum Saxophon, Singender Säge und Teufelsgeige begleiten sie ihre oft wortwitzgewaltigen Lieder. Homepage
13. Februar 2015Pete Alderton Band: Valentines Blues
Pete Alderton

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Blues at its best! Erleben Sie eine Reise durch das Mississippi Delta. Ein Blues-Quartett der Extraklasse begleitet Sie mit alten Melodien im neuen Gewand und vielseitigen Eigenkompositionen. Das Konzept des in Paderborn lebenden Briten Pete Alderton beinhaltet neben Singer-Songwriting, Blues- und Jazz-inspirierten Eigenkompositionen auch Hommagen an Robert Johnson und Willie Dixon. Bilder von Baumwollfeldern in Mississippi oder die Atmosphäre schummriger Clubs in Chicago tauchen auf. Eine markante Stimme, viel Gefühl und vor allem gut interpretierte Musik werden das Publikum immer wieder ins Blues-Delta abtreiben lassen. Homepage
27. Februar 2015Hans Hegner und Lothar Jahn:
Süßkind von Trimberg: Der Minnesänger mit dem Judenhut
Hans Hegner und Lothar Jahn

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Der bekannte Berliner Sänger Hans Hegner und der Hofgeismarer Musiker und Mittelalterspezialist Dr. Lothar Jahn widmen sich dem "Minnesänger mit dem Judenhut". Es geht um Süßkind von Trimberg, der im 13. Jahrhundert von der Trimburg hoch über Trimberg aus als fahrender Musikant und Dichter die höfische Gesellschaft begeisterte. Er war ein scharfzüngiger Chronist seiner Zeit, beherrschte aber auch die zärtlichen Töne, die die Burgfräulein zum Dahinschmelzen brachten. In der bekanntesten Handschrift des Minnesangs, der Manessischen Liederhandschrift, ist er mit 18 Liedern und einem Porträt unter der Überschrift "süezkint - jude von Trimberg" vertreten. Sein Erfolg ist um so ungewöhnlicher, da er als Jude in diesem Genre die absolute Ausnahmestellung genießt. Hans Hegner singt, spielt auf einer großen Trommel, dazu auf Drehleier, Symphonia, Flöten und Schalmeien. Lothar Jahn wird verschiedene Saiteninstrumente mitbringen, darunter eine maurische Laute, die einer Abbildung einer spanischen Handschrift aus dem Hohen Mittelalter nachempfunden ist. Der Kleinkunstabend wird ein unterhaltsamer und gleichzeitig informativer Ausflug in die Geschichte! Homepage
6. März 2015Stellmäcke & Solo: Lieder und andere Gemeinheiten
Stellmäcke

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

STELLMÄCKE ist vieles: Kabarettist, Musiker, Schauspieler und Poet. Seine Konzerte sind Ohrenkino mit pointiertem Witz und erstaunlichen Ideen. Mit berührender Stimme, absurden Geschichten und Wortspielereien besingt er aus immer wieder überraschender Perspektive den Zustand der Welt. STELLMÄCKE erzählt in einer unverwechselbaren musikalischen Melange aus Tango, Klezmer, Chanson, Rock und Jazz lebensnahe und todesnahe Lach- und Sachgeschichten aus dem Rest der Welt. Wer aber nicht mehr lachen kann, ist bei Stellmäckes Konzerten ebenso gut aufgehoben, denn hier darf endlich wieder öffentlich geweint werden. (Rote Nasen und Taschentücher sind wahlweise am Einlass gegen ein bemühtes Lächeln kostenfrei erhältlich). Homepage
14. März 2015Öffentliche Weinprobe zum Ostermarkt
Weinprobe

[nach oben]
Carolinum ab 12.00 Uhr

Mit Ausstellung in den Foyers der beiden Häuser, Kaffee, Kuchen und vielem mehr...
21. März 2015Jens Kommnick
Jens Kommnick

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Jens Kommnick ist Musiker, Arrangeur, Komponist, Produzent sowie freier Fach-Autor und spielt seit knapp 35 Jahren akustische Gitarre. Er gilt als führender Vertreter des Celtic Fingerstyle, der es zudem versteht, auch andere Einflüsse aus Klassik, Jazz und Rock in seine filigranen Gitarrenklänge einfließen zu lassen. Jens ist zweifach gekrönter "All Ireland Champion 2012"!
Bericht Konzert 2011 (HNA) | Homepage
27. März 2015Robert Carl Blank - Pop-Rock-Songschmiede
Robert Carl Blank - Pop-Rock

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Fünf Jahre nach seinem letzten Album präsentiert sich Robert Carl Blank auf "Rooms For Giants" in neuem Soundgewand. Rockiger in der Produktion, eingängiger im Songwriting und schneller auf den Punkt. Der Fallschirmspringer aus Passion erzählt in zwölf neuen Titeln (plus drei akustische Bonustracks) von seinem Leben als Traveller, Lebenskünstler und Songpoet. "Nighttime on the boulevard, the tides are pretty high" heisst es gleich zu Anfang auf dem neuen Longplayer. Unberührt von den Bequemlichkeiten des bürgerlichen Lebens, reist er, bepackt mit einer Batterie von akustischen Gitarren, seinem Fallschirm und einer dicken Portion Leidenschaft, das ganze Jahr über durch die Welt, sammelt Material, beobachtet, und schreibt seine Eindrücke und Erfahrungen als eine Art musikalisch codierte Reiseberichte nieder. "Rooms For Giants" bietet eine Menge davon, vor allem aber Raum für große Songs.
Folker Rezenzison | Homepage
17. April 2015Paul O'Brien
Paul O'Brien

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Paul O'Brien ist ein Sänger, Songwriter und Instrumentalist mit der Gabe, direkt den emotionalen Kern seiner gesungenen Geschichten zur Sprache zu bringen und seine Zuhörer einzubeziehen. Als katholischer Ire wuchs er in England auf und verbrachte seine ersten zwanzig Musikerjahre damit, traditionelle irische Musik in Pubs, Folkclubs und auf Festivals zu spielen. 2004 wechselte er nach Kanada und begann dort, eigene Songs zu schreiben. "Er ist ein Zuhörer, der wahre Geschichten in die Sprache der Musik verwandelt", sagte Mike Scott (Ashby Folk Festival, UK) über ihn.
Weitere Information (PDF) | Homepage
2.-3. Mai 2015Bildermarkt und Frühjahresweinprobe
Bildermarkt in Bad Karlshafen

[nach oben]
Am Hafen, jeweils ab 11 Uhr

Seit mehr als 10 Jahren findet inzwischen der Bildermarkt im Frühling vor und im Weinhaus Römer statt. Zahlreiche Künstler und Kreative zeigen plein air ihre Werke, diskutieren und arbeiten gemeinsam. Unter Palmen genießen die Gäste das Montmartre-Gefühl in Hessens nördlichster und zugleich französischster Stadt. Ein Gläschen Frühlingswein, Liedermacherei, eine Boulepartie und Live-Musik (u.a. mit Blues von Pete Alderton) lassen den Winter endgültig vergessen.
15. Mai 2015Kai Engelke & Helm v. Hahm - "Musik liegt in der Gruft"
Kai Engelke und Helm v. Hahm

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Ein unterhaltsamer Abend mit jeder Menge Satire und schwarzem Humor, aber auch mit Tiefgang und Niveau. In knappen, präzisen Sätzen, bitterböse und ironisch baut Kai Engelke in seinen Kurzkrimis eine Spannung auf, die sich oft am Ende in befreiendem Lachen entlädt. Der Gitarrist Helm van Hahm bereichert und ergänzt musikalisch sensibel die Krimigeschichten. Er spielt Krimimusik von James Bond über Miss Marple bis hin zu eigenen Kompositionen und schafft so mit seiner Gitarre eine ganz spezielle Atmosphäre. Ein mordsmäßig guter Mix aus Kurzkrimis und dem dazu passenden Soundtrack. Homepage
28. Mai 2015Allan Taylor
Allan Taylor

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Seine Stimme erzeugt eine Gänsehaut...Allan Taylors Lieder sind mystisch, melancholisch und besitzen sehr viel Atmosphäre. Es ist einer der großen englischen Songwriter, dessen Lieder von Künstlern wie Alex Campbell, Hannes Wader, Faiport Convention oder Nana Mouskouri gesungen wurden. (Udo Hinz in der Zeitschrift "Akustik Gitarre", März 2004) Homepage
  
12. Juni 2015Der Kleinkunstabend mit Annika von Trier am 12. Juni wird wegen eines Trauerfalls auf einen späteren Termin verschoben.
26. Juni 2015Schnaps im Silbersee
Schnaps im Silbersee

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Worum geht’s? Natürlich um nicht weniger als gut geplante, allgemeine Welterrettung! Und zwar von vier Liedermachern, Liedermachings, Geschichtenerzählern, Sängern, Quatschmachern, Musikern, Träumern, Fragenstellern, Biertrinkern, Melancholikern, Begeisterere(re)rn, Rockern, Romantikern, Gutaussehern und einer davon, die statt Gitarre Bratsche spielt und sogar noch ein bisschen besser aussieht.

Alle vier können eigentlich alleine auftreten, tun das auch, spielen aber am liebsten durcheinander und vor allem miteinander. Schnaps im Silbersee sind sie, sobald wenigstens zwei im selben Raum oder in einem Luftradius von 500 Metern sind. Ausgelassenes Gegröle und anspruchsvollen Interpretationen stehen auf dem Programm, selten ohne fein zu deutende Zwischentöne, ziemlich unchristlich, aber warmherzig und immer in engem Kontakt mit dem Publikum. Musikalische Einflüsse sind neben kurzen Ausflügen zu Jazz, Blues, Punkrock, Mittelalter, Metall und Klassik vor allem der Fingerstyle und die folkloristischen Traditionen.
3. Juli 2015Lange Nacht der Poesie - Musik-Satire-Comedy
Lange Nacht der Poesie

[nach oben]
Kursaal an der Mündener Straße, E: 19.30h B: 20.00h

Was der Schriftsteller Manfred Hausin, die Stimme Niedersachsens, vor zwei Dutzend Jahren als lockeren Zusammenschluss befreundeter Künstler ins Leben rief, ist inzwischen zu einem festen Bestandteil der Kulturszene geworden. Wo immer die Compagnie Poesie, ein buntes Völkchen von Musikern, Puppenspielern, Poeten, Varietekünstlern, Kabarettisten und Schauspielern auftritt, hinterlässt sie ein begeistertes Publikum.
Karten erhältlich bei der Kurverwaltung unter T. 0 56 72 – 99 99 22
Homepage Lange Nacht der Poesie
24. Juli 2015Kai Degenhardt
Kai Degenhardt

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Kai Degenhardt zählt seine Musik zu dem Genre, das die Anglo-Amerikaner "Singer-Songwriter" nennen und das bei uns unter "Liedermacherei" läuft. Natürlich macht er politische Lieder, was auch sonst. Er schreibt und singt von sich und Gott und der Welt und wie das alles zusammenhängt. Im landläufigen TV-Talk-Sinne aber ist seine Musik absolut unpolitisch: Weder die Steuerreform noch die PKW-Autobahnmaut werden von ihm auch nur im Ansatz textlich oder musikalisch behandelt. Stilistisch bedient er sich aus dem musikalischen Material der zeitgenössischen U-Musik; von Folk bis "Beats & Clongs". Mit seinem Vater Franz Josef Degenhardt arbeitet er viele Jahre als Arrangeur und Gitarrist zusammen und hat von 1987 an auf sämtlichen seiner Alben und diversen Tourneen mitgewirkt.
Homepage
7. August 2015Mathew James White
Mathew James White

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Der gebürtige Neuseeländer und Neuberliner wird aufgrund seines Repertoires voller eingängig chilliger und mitunter auch funky Melodien oft mit der Musik von Crowded House, Jack Johnson & Elliot Smith verglichen. Zu Beginn seiner Karriere, damals noch in seiner Heimatstadt Hamilton, Neusseland, verbrachte Mathew die meiste Zeit damit Cover Gigs mit seiner zu Schulzeiten gegründeten Band zu spielen, sowie klassischen Gitarrenvorträgen im starken Kontrast dazu. Schon bald nach Abschluss der Schule wagte er den Schritt über den Ozean hin zum Nachbarland Australien, wo er die nächsten zehn Jahre bleiben sollte und sich mit zahlreichen Bands über Wasser hielt. 1999 war es für Mathew an der Zeit nach Europa, genauer gesagt nach London zu ziehen, wo er innerhalb der nächsten 6 Jahre verschiedene musikalische Beziehungen knüpfen konnte. Homepage
14.-16. August 2015Marktschreierfest Bad Karlshafen
ZebraSommerwind

[nach oben]
An unserem Weinprobenstand wird Bert Rieflin, der Bichoffinger Winzer- und Kellermeister anwesend sein.
21. August 2015AUSGEBUCHT! ZebraSommerwind
ZebraSommerwind

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Lieder, Instrumentals, Tanzfetzen
Drei Stimmen - drei Akustikgitarren.
Thomas Kagermann, Urs Fuchs und Andrea Leonhardi - mehr scheint es in diesem besonderen Fall nicht zu brauchen für diesen ästhetischen Musikgenuss an neu aufgefassten deutschen Volksliedern und extrem schmissigen Tanzmedleys.
Weitere Informationen | Homepage
4.-6. September 2015Deutscher Hugenottentag in Bad Karlshafen
Hugenottenkreuz

[nach oben]
Präsentation der Kulturroute des Europarates Hugenotten- und Waldenserpfad sowie gemütlicher Abend im Weinhaus Römer am 5. September 2015 (Anmeldung Deutsche Hugenotten-Gesellschaft Tel. 05672 – 1433), ausführliches Programm unter www.hugenotten.de
18. September 2015anniKa von trier - "Berlin, es ist Zeit"
anniKa von trier

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Singer/Songwriter anniKa von trier lebt in Berlin. In ihren brandneuen Songs beschreibt sie das Berliner Leben und unsere Beziehung zum Zeitgeist zwischen Ost und West, 24/7, digitale Bohemie, Patchwork-Familien und städtische Gentrifikation. Sie begleitet ihre Lieder selbst auf dem Akkordeon. Homepage
2. Oktober 2015Paul Joses - The voice of Scotland
Paul Joses, Stephan Kießling

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Paul Joses Songs erscheinen seit Jahrzehnten auf Platten schottischer Musiker und in Büchern über schottische Liedermacher. Seit 1998 tritt Paul mit Stephan Kießling als Duo auf. Durch sein einfühlsames und dynamisches Spiel auf Gitarren allermöglichen Bauart (akustisch, elektrisch und Dobro) und seiner zweiten Gesangsstimme werden die Songs sowohl musikalisch untermalt sowie solistisch akzentuiert. Live sind die beiden Musiker immer ein Erlebnis. Neben der beeindruckenden musikalischen Darbietung, versteht es Paul außerdem, im Konzert, das Publikum durch "Erzählen" der Story der Lieder und sein recht außergewöhnliches Entertainment in seinen Bann zu ziehen. Homepage
16. Oktobber 2015Spielraum-Theater - Grimmiger Kuren mit den Brüdern Grimm
Gebrüder Grimm

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Seit nunmehr 7 Jahren beschäftigt sich das Spielraum-Theater mit den Brüdern Grimm. Herausgekommen sind viele vergnügliche Lesetheaterstücke, in denen die berühmetn Brüder Jacob (Carlo Ghirardelli) und Wilhelm (Stefan Becker) aus ihrem Leben berichten. Grundlage sind Zitate aus über 30 000 Briefen, die Brüder im Laufe ihres Lebens geschrieben haben. Jeder Abend widmet sich einem anderen Grimmschen Thema. Und immer findet sich eine ausgewogene Mischung aus der kunstvollen Rezitation wirklich ungewöhnlicher Grimmscher Märchen und handfester Hintergrundinformation. Und so erfährt der geneigte Besucher immer etwas Anderes und Neues über die Brüder, ihre Vielschichtigkeit und über ihre Zeit. Carlo Ghirardelli hat lange Zeit am Staatsheater Kassel gespielt, Stefan Becker leitet das Spielraum-Theater Kassel. Und beide haben lange Zeit wie die Grimms unter einem Dach gewohnt. Homepage
17. Oktober 2015Fischerfest fällt leider aus!
Hafenbecken Bad Karlshafen

[nach oben]
Sobald wieder Wasser im historischen Hafenbecken ist, wird ein entsprechendes Fest gefeiert.

Aktueller Stand: Der Dschungel ist gerodet und die Bagger stehen bereit. Es geht sichtbar voran!
30. Oktober 2015Pete Alderton: Blues- und Burgunderabend
Pete Alderton

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Blues at its best! Das Konzept des in Paderborn lebenden Briten Pete Alderton beinhaltet neben Singer-Songwriting, Blues- und Jazz-inspirierten Eigenkompositionen auch Hommagen an Robert Johnson und Willie Dixon. Bilder von Baumwollfeldern in Mississippi oder die Atmosphäre schummriger Clubs in Chicago tauchen auf. Eine markante Stimme, viel Gefühl und vor allem gut interpretierte Musik werden das Publikum immer wieder ins Blues-Delta abtreiben lassen. Homepage
13. November 2015Philip Omlor & Melvin Haack - cuisine ominös
Philip Omlor
Melvin Haack

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Melvin Haack ist unbestritten oberster Chefkoch der gesungenen Buchstabensuppe. Seine Lieblingszutaten: charmante Albereien, gefühlsduselige Geheimlevel, Pferdeköpfe, Schnurrbrillen, Pornostars, Mortadella & Kamine. Achtung: kann Spuren von Tiefsinn enthalten. Philip Omlor verbindet wie kein zweiter instrumentale Virtuosität, Stimmgewalt und Poesie zu einer musikalischen Gewürzmischung der Extraklasse. Eine Melange aus Akustik-Rock und Chanson, abgeschmeckt mit einer Messerspitze lyrischer Sehnsucht und einem gehörigen Augenzwinkern. Als "cuisine ominös" bereiten Haack und Omlor Ihrem Publikum ein 2 Gesänge Menü auf dem Campingkocher des Lebens! Homepage
27. November 2015Urban Swing Workers - Swingglöckchen
Urband Swing Workers

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Mit "Swing, Glöckchen!" präsentieren die Städtischen Swingarbeiter ein Weihnachtsprogramm und eine CD der besonderen Art. So vielfältig, wie das Fest der Liebe auf dieser Erde gefeiert wird, so vielfältig erklingen die Lieder der drei Musiker, die in überraschenden Arrangements alte Traditionen frisch aufpolieren. Fröhliche Weihnacht als Salsa, Ihr Kinderlein kommet als ChaCha, das Swing-Glöckchen und noch viele Überraschungen mehr bereichern die Vorweihnachtszeit mit einer gelassenen Unbekümmertheit. Natürlich dürfen die amerikanischen Weihnachtsklassiker nicht fehlen, und so geleitet Sie Rudolph, the red nosed reindeer durch das Winter Wonderland zur White Christmas. Frohe Weihnachten! Homepage
12. Dezember 2015Liederjan
Liederjan

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

GESCHENKT - Liederjans Weihnachtsspezial

Die drei Liederjans, in Persona Jörg Ermisch, Hanne Balzer und Michael Lempelius, toben unverdrossen auf allen Kleinkunst- und Kabarettbühnen mit ungebremstem Schwung herum. Zwischen ihrem fast schon legendären Instrumentarium, das es mit jeder mittleren Musikalienhandlung aufnehmen kann, jonglieren sie mit Worten, sattem dreistimmigem Gesang und versprühen Funken die die Menschen im Publikum direkt erreichen. Wenn Liederjan Weihnachten feiert - auf der Bühne natürlich - sollte man immer auf Überraschungen gefasst sein. Homepage
18. Dezember 2015Programm 51-14
Dorothe Römer

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Kleinkunst Ratatouille: Weihnachtsfeier der Bad Karlshafener Kleinkunstbühne

Die Weihnachtsfeier der Römerschen Kleinkunstbühne ist eine Melange aus viel Musik, Geschichten und Bildern, die sich nicht zwingend inhaltlich mit Weihnachten beschäftigen. Die besondere Stimmung entsteht durch das gemeinschaftliche Erlebnis in freundschaftlicher Atmosphäre, die das Publikum ausdrücklich mit einschließt. Die Freude an Kreativität, der eigenen und der Kreativität anderer ist das Bindeglied und das Geheimnis dieses zauberhaften Abends im Alten Lager des Bad Karlshafener Römers.

Bad Karlshafen 2018 © J. Römer KG, Hugenottisches Wein- und Likörhaus seit 1838      Sitemap | Datenschutzerklärung | Rechtliches | Seitenanfang